(08034) 29 88   |   dr.udobloching@t-online.de   |   Öffnungszeiten

Zahnarzt
Dr. med. dent. Udo Bloching
Degerndorfer Str. 6
83098 Brannenburg

Telefon: (08034) 29 88
Fax: (08034) 17 34
E-Mail: dr.udobloching@t-online.de

Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:

Montag:
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 19:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr
Zusätzliche Sprechzeiten nach Vereinbarung

Mit einem Klick zum festen Biss

Festsitzende Prothesen auf Implantaten

Zahnimplantate sind aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken.

1. Wie stellt sich die Situation beim zahnlosen Patienten dar, der bereits eine Totalprothese trägt?
Oft bereitet es zahnlosen Patienten Schwierigkeiten mit Ihren Prothesen fest zu kauen, die Patienten leiden an Druckstellen und Würgereiz. Weder das Zahnfleisch, noch der darunterliegende Kieferknochen ist für die dauerhafte Druckbelastung durch eine Vollprothese geschaffen. Dies hat zur Folge, dass der Kieferknochen vorschnell weiter schwindet und dementsprechend der Sitz der Prothese immer schlechter wird. Wenn der Patient Implantate erhält, stützt sich der Zahnersatz in allererster Linie nur auf den Implantaten ab und entlastet dadurch den restlichen Kieferknochen, die Prothese sitzt fest, sodass man wieder herzhaft zubeißen kann. Weiterer Knochenrückgang des Kiefers wird in der umliegenden Region von Implantaten vorgebeugt.

2. Kann jeder zahnlose Patient Implantate erhalten?
Die Entscheidung der Implantate, ist immer individuell für jeden Patienten zu treffen, sowie neben dem allgemeinen Gesundheitszustand und das vorhandene Knochenangebot. Dies kann neben dem klinischen Tastbefund mit einem Röntgenbild festgestellt werden, sodass man eine individuelle Planung für Implantate erstellen kann. Eine Implantation ist fast immer möglich.

3. Welche Haltemöglichkeiten gibt es?
Zum Halt einer Unterkieferprothese benötigt man zwei bis vier, für den Oberkiefer mindestens vier Implantate. In unserer Praxis haben sich Versorgungen im Unter- und Oberkiefer mit vier Implantaten bewährt, die mit einem Steg verbunden sind, auf dem die Prothese mit einem „Klick“ einrasten kann und fest sitzt. Meistens kann dieses System sogar in die vorhandene alte Prothese eingearbeitet werden. Bei guter Knochenqualität kann oft sogar unmittelbar nach dem Einbringen der Implantate in den Knochen mit der prothetischen Versorgung begonnen werden, sodass bereits nach wenigen Tagen implantatgestützter neuer Zahnersatz eingesetzt wird. Einfachere Systeme mit Kugelköpfen oder sog. Locator sind auch möglich, wobei bei diesen Systemen die Prothese direkt auf dem Implantat wie Druckknöpfe einrastet. Diese weisen ebenfalls eine gute Haltefunktion auf und können wegen des geringeren zahntechnischen Aufwandes die Kosten reduzieren, sodass mit wenigen finanziellen Mitteln auch versorgt werden kann.

Hülse, mit Prothese verbunden

Druckknopf, hier rastet die Hülse ein
x